Eine Sprache kostenlos lernen

Wer ein Leben lang lernen möchte, kommt meist an dem Thema Sprachen nicht vorbei, denn diese sind der Schlüssel zu Wissen und anderen Kulturen. Wer vielseitig interessiert ist, beschränkt sich oft nicht nur auf die eigene Sprache, sondern sucht auch online oftmals gern internationale Wissensplattformen wie zum Beispiel Open Culture auf. Nicht jeder hat Zeit und Lust, Kurse in Einrichtungen wie Abend- und Volkshochschulen zu besuchen oder ist flexibel genug, um Sprachreisen zu buchen. Zum Glück gibt es die Möglichkeit, Sprachen online zu lernen, und das sogar kostenlos.

Babbel

Babbel ist eine bekannte App, mit der man Sprachen lernen kann. Zwar ist das Angebot nicht kostenlos, aber man kann vorab gratis testen, ob die Lernmethoden zu den eigenen Bedürfnissen passen. Mit Babbel soll es möglich sein, die Zielsprache in kurzer Zeit zu beherrschen und sich verständigen zu können. Die Vokabeln und Texte sind praxisnah und unterhaltsam. Praktisch ist auch die Tatsache, dass man die App eben auf dem Smartphone nutzen kann und somit nicht an einen festen Arbeitsplatz gebunden ist. Es soll ohnehin viel effektiver sein, neues Wissen an unterschiedlichen Orten zu wiederholen, da es so viel besser im Gedächtnis haften bleibt. Die App bietet die Möglichkeit, direkt mit anderen Lernenden zu kommunizieren und somit das neue Vokabular gleich praktisch anzuwenden. Wenn die Testversion gefällt, kann man zu einem günstigen Preis die Vollversion und weitere Kurse buchen.

Duolingo

Duolingo ist eine Lernplattform für Sprachen, die sehr spielerisch aufgebaut ist. Englisch, Spanisch und Französisch werden dort angeboten. Angeblich soll das Sprachenlernen mit Duolingo süchtig machen, denn es geht um das Sammeln von Punkten für richtige Antworten, Lernspiele nach Zeit und das Erreichen höherer Level. Jede Lektion ist unterhaltsam mit Hör-, Übersetzungs- und Sprechaufgaben aufbereitet und es gibt sofort Feedback und Korrekturen. Ein integrierter Zähler stachelt den Ehrgeiz an, denn er zeigt an, wieviele Tage in Folge der Lernende dabei bleibt. Gelernt werden kann mit dem Tablet, Smartphone oder PC. Es besteht sogar die Möglichkeit, sich direkt mit zweisprachigen Menschen zu vernetzen. Diese Menschen bringen sich aus Spaß an der Kommunikation in das Projekt ein und vermitteln ihr Wissen sehr praxisnah. Es wird an vielen weiteren Sprachenpaaren gearbeitet und um freiwillige Helfer für diese tolle Aufgabe geworben.

Sprachkurse vom Goethe-Verlag

„Alle Menschen sollen die Sprachen der Welt kostenlos lernen dürfen. Kostenloses Lernen ist ein Menschenrecht“ ist die Meinung des Goethe-Verlags zu dem Thema. Darum werden auf der Website über 50 Sprachen gratis als Audio-Dateien im MP3-Format zur Verfügung gestellt. Außerdem sind Apps zu haben, die versprechen, Fremdsprachen ohne Vorkenntnisse oder Grammatik verstehen, sprechen, übersetzen und schreiben zu lernen.